Hassia Bootshaus

Geschichte

Mitgliedsantrag

Vereinsleben

Impressionen

Rudern Termine Kontakt Gaststätte Bilder Links Impressum


Hassia
28.05.2017 - 20:40 Landesentscheid U15 Kassel
Am 27./28. Mai fand in Kassel der Landesentscheid der Mädchen und Jungen statt. Hier werden in jedem Jahr die Hessischen Landessieger über 3000m ermittelt. In Ergänzung mit der am Sonntag stattfindenden Landesregatta über 1000m werden dabei die Vertreter des Landes Hessens für den Bundeswettbewerb der U15-Ruderer nominiert. Bei heißen Temperaturen stellten sich drei Boote der Hassia-U15-Abteilung der hessischen Konkurrenz.

Doppelsieger im Doppelvierer: Stm. Benjamin Nazary, Nico Waldschmidt, Paul Wagner, Felix Becker, Dennis Frank (v.li.)
Am Samstag ging es zunächst auf die 3000m Strecke. Hier konnte sich der Jungs Vierer mit Dennis Frank, Felix Becker, Paul Wagner, Nico Waldschmidt und Steuermann Benjamin Nazary gegen die hessische Konkurrenz aus Kassel und Frankfurt durchsetzen und kann sich somit Hessischer Landessieger über 3000m nennen.
Am Mädchen Zweier mit Sarah Herschel und Nina Schilling konnte auf der Langstrecke ebenfalls niemand vorbeifahren, so dass sie sich nach einem starken Rennen auch Hessischer Landessieger nennen dürfen.
Lisa Moskalev hat sich im Einer der Konkurrenz gestellt. Sie ist ein souveränes Rennen gefahren bis ihr Ruderblatt 750m vor dem Ziel brach und deshalb das Rennen nicht mehr so beenden konnte, wie sie sich das vorgestellt hätte. Trotz allem konnte sie noch den 4.Platz erreichen, was hieß, dass sie sich am nächsten Tag noch einmal auf der 1000m Strecke im A-Finale beweisen durfte. Hier konnte sie jedoch der starken Konkurrenz aus Eschwege, Kassel und Mühlheim noch nicht Paroli bieten und kam auf dem vierten Rang ins Ziel.

Nina Schilling (li) und Sarah Herschel
Nina Schilling und Sarah Herschel sind über die 1000m Strecke nach einem Boot aus Kassel ins Ziel gekommen. Durch diesen zweiten Platz und dem Ergebnis der Langstrecke wurden sie von der hessischen Ruderjugend zum Bundeswettbewerb Anfang Juli nominiert.
Zum Schluss musste sich noch der Jungs Vierer auf den 1000m vorstellen. Hier konnten die Jungs ein souveränes Rennen abrufen und erreichten als erstes Boot die Ziellinie. Auch dieses Boot wurde für den Bundeswettbewerb nominiert.
Maximilian Fink konnte an beiden Tagen seine Abteilung im U17-Einer gewinnen.
Hassia-U15-Trainerin Annika Jacobs zeigte sich mehr als zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge und bereitet nun die erfolgreichen Nachwuchsruderer auf das größte Ruderevent dieser Altersklasse, den Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr in Brandenburg an der Havel stattfindet, vor.