Hassia Bootshaus

Geschichte

Mitgliedsantrag

Vereinsleben

Impressionen

Rudern Termine Kontakt Gaststätte Bilder Links Impressum


Hassia
22.09.2017 - 21:10 Hassia siegt im Hanauer Stadtachter!
Nach vielen Jahren der Dominanz des RC Möve Großauheim hat sich nun die Hassia im Rennen um den Hanauer Stadtachter eindrucksvoll zurückgemeldet.

Sieger im Hanauer Stadtachter 2017: Maximilian Fink, Sascha Müller, David Mori, Volker Lechtenberg, Yannik Malsy, Qamil Dragusha, Alexander Forkert, Henry Hopmann, vorne kniend Steuermann Benjamin Nazary
Mit einer starken Mannschaft um Junior-WM-Bronze-Gewinner Henry Hopmann gelang es, den seit 2008 in den Händen des RC Möve befindlichen Wanderpokal für den besten Hanauer Männerachter zurück zu gewinnen.
Mit einem starken Startspurt setzten sich die Hassianer direkt an die Spitze des Feldes und bauten zwischenzeitlich eine Führung von über einer Bootslänge auf. Im Ziel folgte dann ein Gästeachter aus Marktheidenfeld auf Platz 2, eine knappe Bootslänge vor dem zweitplatzierten Hanauer Boot vom RC Möve Großauheim. Weitere Längen dahinter folgte das Boot der Hanauer Rudergesellschaft.
„Wir haben viele Jahre lang großartige Erfolge der Frauen gefeiert, die Männer standen da immer etwas zurück. Nun haben wir aber wieder talentierte Junioren, die schon ihre ersten Erfolge gesammelt haben und nun auch für den Männerachter ein Gewinn sind.“ freute sich Hassia-Vorsitzender Rainer Gimplinger.

Weitere Siege in den Rennen der Großauheimer Kurzstreckenregatta holten Sarah Herschel und Nina Schilling im Einer und auch gemeinsam im Doppelzweier. Schilling siegte zudem auch mit Lisa Moskalev im Doppelzweier. Nico Waldschmidt gewann in der gleichen Bootsklasse mit Paul Wagner. David Mori siegte zudem im Einer der Leichtgewichte.